Vielfalt erhalten: St. Luitgard muss bleiben

stluitgartNicht alles, was in Freiburg geschieht, wird vom Gemeinderat oder der Stadtverwaltung entschieden. Wenn zum Beispiel der Besitzer eines Gebäudes, dass zur Zeit als Studentinnenwohnheim genutzt wird, dieses abreissen und an selber Stelle Wohnungen bauen möchte, wie dies zur Zeit das Familienheim mit dem Studentinnenwohnheim St. Luitgard plant.
St.Luitgard blickt auf eine lange Geschichte zurück: Einst in den 50ern katholisches Mädchen- und Frauenwohnheim, mittlerweile Studentinnenwohnheim. Hier gibt es sie noch: Die großen Flure, viele Zimmer, gemeinschaftliches Leben mit vielen statt kleiner WGs. Und den Frauen, die dort leben, scheint diese Lebensform zu gefallen, sie kämpfen für den Erhalt dieses in Freiburg einmaligen »frauensolidarischen Wohnens«. Sie wollen in der Wiehre bleiben und ihr Haus mit seiner Geschichte und Identität behalten. Sie wollen nicht kleiner Teil einer großen Studentensiedlung, die für sich steht, sein, sondern in den Stadtteil, in dem sie leben, integriert sein.
Es wäre gut, wenn St. Luitgard erhalten bleiben könnte – nicht nur für die Studentinnen, die dort wohnen, sondern auch für die Vielfalt in der Wiehre.
Informiert Euch, was ihr für St.Luitgart tun könnt, unter http://www.stluitgard.de/lalelu/